Die Geschichte des Hotels Pardini

Alles fang in den Vierzigerjahren an, als meine Grossmutter Amadea Pardini zusammen mit ihrer Schwester Jenny ein Haus an der Strandpromenade in Viareggio kaufte.

Dank der Entwicklung des Badetourismus nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs entschlossen sie sich ein kleines Motel mit Kost unter dem Namen "Pensione Jenny" zu eröffnen.

Anfangs der Sechzigerjahren übernimmt Egidio, der Sohn von Amedea, die Führung des kleinen Familienunternehmens und erweiterte sowie restrukturierte das Hotel im Ganzen.

Danach wurde die Tätigkeit geändert und den Namen in "Hotel Pardini" modifiziert. Das Hotel ist heute von der Ehefrau Alberta und dem Sohn Riccardo weitergeführt.